Was braucht man nicht für das neugeborene Baby

BabykleidungEin ordentlicher Einkaufsbummel für das kommende Baby macht Spaß, doch nur allzu leicht lässt man sich dabei verführen, überflüssige Dinge für das Baby zu kaufen. Jeder will das Beste fürs Baby, die sichersten und süßesten Babyartikel. Aber Babys brauchen gar nicht soviel, wie man denkt, und einige Artikel sollte man sogar vermeiden.


Extravagante Krippen-Accessoires sollten vermieden werden, weil sie nicht unbedingt sicher sind. Es wird empfohlen, Kissen, Bremsblöcke, Bettdecken und Stofftiere zu entfernen, alles, was aus Wiege herauszunehmen, das weich ist. In den ersten Monaten im Leben des Babys besteht die Gefahr, dass sein Gesicht während des Schlafs unter die weichen Objekte in der Wiege gerät und das Baby nicht genug Sauerstoff bekommt.

Beim Kaufen von Kleidung für das Baby ist es wichtig, dass diese bequem ist. Es gibt viele teure Kleidungsartikel, die für das Baby nicht sonderlich bequem zu tragen sind. Ein Neugeborenes braucht bequeme Kleidung, die nicht zu fest sitzt und keine Gummibündchen hat. Die Kleidung sollte aus Baumwolle hergestellt sein, damit die Haut atmen kann. Baumwolle ist im Gegensatz zu vielen synthetischen Materialien weich auf der empfindlichen Babyhaut.


Meiner Meinung nach ist ein Wickeltisch und ein Wärmer für die Babyfeuchttücher Geldverschwendung. Beim Windel wechseln des Babys ist es meist bequemer, eine Decke oder sonstige weiche und waschbare Unterlage auf dem Boden, dem Bett oder einer Kommode auszubreiten. Das Bett oder der Boden sind die sichersten Orte, das Baby zu wickeln, wenn das Baby beginnt zu rollen. Die Wärmer für Babyfeuchttücher kann diesen ihre Feuchtigkeit entziehen. Die normale Raumtemperatur ist absolut ausreichend.

Eine Babywaage ist ein weiteres unnötiges Gerät. Die regelmäßigen Überprüfungen der Gewichtszunahme beim Kinderarzt sind in den meisten Fällen ausreichend.

Es ist ebenso unnötig spezielles Babywaschmittel für die Babykleidung zu kaufen. Der Hauptunterschied zum „normalen“ Waschmittel ist der Geruch. Sollte das Baby allergische Reaktionen beim Tragen der Kleidung zeigen, kann man immer noch nach Alternativen suchen oder die Kleidung in ganz wenig Seife oder nur heißem Wasser waschen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen