Umweltfreundlich basteln mit Kindern: Eiswürfelboot

Eiswürfelboot1

Eiswürfelboote selbst machen verursacht extrem wenig Müll und schont damit nicht nur die Umwelt sondern auch den Geldbeutel. Den Kindern macht es Spaß, die Boote zu machen und dabei zu lernen, wie Wasser sich zu Eis formt. Die fertigen Boote können sie in einer Schüssel oder im Bach schwimmen lassen und sie solange verfolgen, bis das Eis geschmolzen ist.

 

Ein wenig Wasser in die gewünschten Behälter füllen, Ideal sind kleine, rundliche Schüsselchen. Die Behälter für etwa eine halbe Stunde in den Gefrierschrank stellen. Darauf achten, dass sie gerade stehen, damit das Wasser gleichmäßig gefriert. Wenn das Wasser ein wenig angefroren ist, kann man einen Zahnstocher für jedes Boot in die Mitte stecken. Da das Wasser leicht angefroren ist, sind die Zahnstocher leicht hineinzustecken und fallen nicht um.

Eiswürfelboot2

Die Schüsselchen mit den Zahnstochern wieder in den Gefrierschrank stellen, bis das Wasser hart gefroren ist.
Um das Eis leicht aus den Behältern zu bekommen, werden sie leicht von unten mit Wasser befeuchtet.

Eiswürfelboot3

Die Segel macht man, indem man Karos aus Papier schneidet, diese um die Zahnstocher faltet und festklebt. Vor dem Festkleben können die Segel beliebig bemalt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok