Schnuller abgewöhnen

Schnuller für Baby
Die Entwöhnung des Schnullers sollte vor dem Eintritt in den Kindergarten geschehen.

Am besten sollte die Entwöhnung schon vor Ende des zweiten Lebensjahres geschehen und der Schnuller durch ein Spielzeug ersetzt werden, dass das Kind ebenfalls lutschen kann.  Dies hilft ihm, den Schnuller zu vergessen und verhindert, dass es stattdessen seine Finger einsetzt.  Das Kind wird sich zufrieden geben, wenn ihm eine Alternative angeboten wird.  Sinn und Zweck dessen ist es, eine Form der Befriedigung zu finden, die weniger schädlich ist.  

Zahnarztverbände und Einrichtungen, die sich mit der Erforschung der Zahnpflege beschäftigen, weisen immer wieder darauf hin, dass ein Kind möglichst noch vor dem Eintritt in den Kindertagen vom Schnuller entwöhnt sein sollte.

Um diese Entwöhnung leichter durchführen zu können, kann man zu folgendem raten:

·    Statt Schnuller könnte eine Schnabeltasse angeboten werden, allerdings ohne Inhalt.
·    Mit dem Kind reden, ihm vor Augen führen, dass es jetzt groß ist und im Kindergarten keinen Schnuller mehr brauchen wird.
·    Dem Kind Ziele setzen und es loben, wenn es diese erreicht, z.B. den Schnuller nur noch zum Schlafen zu benutzen.
·    Positive Verstärkung wirkt besonders gut bei Kindern über einem Jahr.  Sie vergleichen sich schon gerne mit älteren Kindern, dessen schnullerloses Beispiel man heranziehen kann.
·    Nicht frustriert reagieren, wenn das Kind die Ziele nicht erreicht, sonst kann sich die Entwöhnung sogar noch schwieriger gestalten.  Falls sich die Zähne sichtbar verstellt haben sollten, unbedingt Rat bei einem Zahnarzt suchen.
·    Manchmal können auch kleine Tricks helfen, wie z.B. das Vergnügen am Schnuller zu vereiteln, indem man Löcher hineinsticht, die den Saugeffekt verderben.  Dann kann man mit dem Kind zusammen entschieden werden, dass man den kaputten Schnuller jetzt doch besser entsorgen sollte.  Wenn man erreicht, dass das Kind dies selber tut, ist die Entwöhnung vielleicht schon geschafft.
·    Bei Antritt einer Reise kann der Schnuller schon mal „vergessen“ werden, wodurch das Kind gezwungen ist, sich anderweitig zu befriedigen.  Hierzu kann z.B. ein neues Spielzeug angeboten werden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen