Xylitol, gesunder Fruchtzucker

frische Erdbeeren und Xylitol

Xylitol ist ein natürlicher, glykämischer Zucker, der in vielen Früchten und Gemüsesorten enthalten ist. Xylitol ist gesund und für Diabetiker unbedenklich, doch nicht alle Früchte enthalten diese Zuckerform.

 

Ein Teelöffel Xylitol enthält etwa 10 kcal, das sind 30% weniger Kalorien als in einem Teelöffel herkömmlichen Zucker stecken. Xylitol beeinflusst den Blutzuckerspiegel wesentlich weniger und wird als Süßmittel in manchen Kaugummis und Bonbons verwendet. Xylitol ist nicht nur zahnfreundlich, sondern unterstützt sogar die Kariesvorbeugung.

Xylitol-haltige Nahrung verhindert das Schwächen der Knochen und beugt damit Osteoporose vor. Das Kauen von Xylitol-haltigen Kaugummis kann bei Ohrentzündungen helfen, da Xylitol das Vermehren der Bakterien im Gehörkanal hemmt.

Schwangere und stillende Mütter können unbedenklich Xylitol-haltige Lebensmittel verzehren, Studien zeigen sogar, dass regelmäßiger Verzehr die Übertragung der Streptococcus Mutans Bakterien auf das Baby reduziert und damit Zahnschäden in den ersten zwei Lebensjahren des Kindes um 80% verringert.

 

In vielen Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren und Pflaumen sowie in manchen Gemüsesorten (Mais und Pilzen) ist Xylitol enthalten.

 

Früchte, die kein Xylitol enthalten

 

Weintrauben

Orangen

Bananen

Zitronen

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen