Wann ist Rhabarber reif zum Ernten

Rhabarberernte

Rhabarber wird gern im heimischen Gemüsegarten gezüchtet, denn es wächst im deutschen Klima besonders gut. Die Rhabarberstangen eignen sich als Gemüsebeilage sowie als gesunde Süßspeise. Auch heißt es, dass Rhabarber bei blondem Haar durch die enthaltenen Farbstoffe goldene Akzente ins Haar setzt.

 

Die Blätter der Rhabarberpflanze enthalten für den Menschen giftige oxalische Säuren, eignen sich jedoch als wirksames Insektizid gegen Blattpest, Schnecken und Raupen.

In der ersten Maiwoche beginnen sich die ersten Rhabarberstangen an der Pflanze zu zeigen. Die Erntezeit ist gewöhnlich im Juni und frühen Juli. Die Stangen werden geerntet, wenn sie etwa 25 bis 40cm lang sind. Dabei können sie unterschiedlich dick sein. Im Allgemeinen sind sehr dicke Rhabarberstangen zäher, die dünnen zarter. In der Farbe liegen sie Stangen zwischen grün bis zu dunkelrot.

Zum Ernten die Rhabarberstange am unteren Ende drehen, wo sie an der Pflanze festsitzt. Sie sollte nicht abgeschnitten werden. Man erkennt die Reife daran, dass die Stange sich leicht lösen lässt. Bei der ersten Ernte pflückt man etwa ein Drittel, damit mehr nachwachsen können. Man pflückt die größten Stangen zuerst und lässt die kleineren länger wachsen, um die Erntezeit zu verlängern.

Sobald sich Blüten an der Pflanze bilden, sollten sie entfernt werden, denn die Samenproduktion raubt der Pflanze viel Kraft, die sie besser in das Wachsen der Rhabarberstangen stecken kann. Beginnt die Pflanze Samen zu streuen, werden die Stangen bitter.

Die geernteten Stangen werden am besten mit einem feuchten Tuch saubergewischt. Weicht man sie in Wasser ein, brechen die Stangen auf. Jetzt halten sich die Rhabarberstangen einige Tage lang im Kühlschrank, bevor sie verbraucht werden müssen. Man kann sie auch in etwa 5 cm lange Stücke schneiden und im Gefrierbeutel einfrieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok