Wie erkennt man, ob ein Zeh gebrochenen ist

gebrochener Zeh

Ob ein Zeh gebrochen oder nur stark geprellt ist, ist manchmal schwer zu unterscheiden. Es gibt einige Anzeichen, die den Unterschied deutlicher machen. Bei Zweifel sollte man den Arzt aufsuchen.

 

Zunächst kann man den Zeh auf Deformierungen untersuchen. Dazu mit den Fingern vorsichtig am Zeh entlang fahren. Fühlt man herausstehende Knubbel oder fühlt sich der Zeh schief an, ist er wahrscheinlich gebrochen.

Ein Bruch macht das Bewegen des Zehs extrem schmerzhaft oder gar unmöglich. Kann man den Zeh einigermaßen schmerzfrei bewegen, ist er nicht gebrochen.

Hört man beim Bewegen des Zehs ein schabendes Geräusch, kann das daher rühren, dass  ein Stück gesplitterter Knochen an ein anderes Stück reibt.

Ein gebrochener Zeh schwillt zu doppelter Größe an, bis die Haut stark gedehnt ist.

Sieht der verletzte Zeh im Vergleich zu dem gleichen Zeh am anderen Fuß kürzer und verkrüppelt aus, ist er wahrscheinlich gebrochen.

Innerhalb von zwei bis drei Stunden nach einem Knochenbruch kann eine erhöhte Körpertemperatur auftreten, mehr als 37,6 Grad deutet auf einen Bruch hin.

Ein gebrochener Zeh kann das Körpergewicht nicht halten, versucht man also eine Minute lang zu stehen, wird ein gebrochener Zeh nachgeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen