Erste Hilfe für Verbrennungen und Verbrühungen

Bei Verbrennungen und Verbrühungen die betroffene Stelle sofort unter fliessendes kaltes Leitungswasser halten und mindestens 10 bis 15 Minuten kühlen.

Nach gründlichem Kühlen die wunde Stelle mit einer sterilen Brandkompresse verbinden.

 

Auf keinen Fall sollte man Kleidung oder Fasern, die an der Haut haften entfernen.

 

Eventuelle Brandblasen nicht selbst aufstechen.

 

Bei Verbrennungen in Gesicht, an Händen oder Genitalien oder bei Verbrennungen, die grösser als der Handteller sind sofort zum Notarzt gehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok