Bleib jung! Was lässt dich schneller altern?

Junge Frau in der Natur

Natürlich spielen gesunde Ernährung und Bewegung die Hauptrolle bei der Gesunderhaltung des Körpers und damit, wie schnell man äußerlich und gesundheitlich altern. Es sind aber auch die kleinen Dinge, die zum Alterungsprozess beitragen, deren man sich gar nicht so bewusst ist. Wenn du länger jung bleiben willst, solltest du an diesen Gewohnheiten arbeiten:

 

Welche Gewohnheiten tragen dazu bei, dass man schneller altert

Zu wenig oder zuviel Schlaf

Ständiger Schlafmangel greift das Immunsystem des Körpers und die Reaktionsfähigkeit an. Wer ständig übermüdet ist, riskiert einen frühen Tod durch Organversagen oder einfach einen Unfall. 

Allerdings ist zuviel Schlaf auch ungesund. Schläft man dauerhaft mehr als acht Stunden, spricht man von exzessivem Schlaf, der stark die Gesundheit angreift.

Passivrauchen

Rauchen beschleunigt den Alterungsprozess, dass weiß inzwischen jeder. Aber auch diejenigen, die sich regelmäßig im Umfeld der Raucher befinden und deren Rauch mitatmen, leiden darunter. Passivrauchen kann den Körper vorzeitig in die Wechseljahre bringen, welches das Risiko von Herzkrankheiten und Krebs erhöht. Passivrauchen altert außerdem die Gehirnzellen.

Nachtragend sein

Menschen, die sehr nachtragend sind und lange Zeit einen Groll tragen, riskieren vorzeitige Alterungserscheinungen. Um selbst jünger zu bleiben, sollte man Vergangenes ruhen lassen und den Mitmenschen verzeihen.

Sonnenbaden

Jede 5 Minuten, die man sich in die Sonne legt, besonders im Sommer zwischen 10 und 15 Uhr, tragen zur Zerstörung der Haut und zur Hautalterung bei. Lieber Morgens oder Abends die Sonne im Maßen genießen und sich hinterher gründlich eincremen.

Schlafposition

Das Gesicht im Kopfkissen zu vergraben kann zu Linien und Runzeln im Gesicht führen. Man sollte versuchen, auf dem Rücken oder auf der Seit zu schlafen und dabei das Gesicht möglichst entspannt und frei zu halten.

Zu wenig trinken

Das gilt vor allem, wenn es nicht so warm draußen ist. Viele Menschen vergessen, öfter mal zwischendurch ein Glas Wasser zu trinken, weil sie keinen Durst verspüren. Durch Dehydrierung kann der Körper auf Dauer zu altern beginnen. Immer dran denken, alle zwei bis drei Stunden ein Glas reines Wasser zu trinken, und auf gesüßte Getränke weitgehend verzichten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen