Wie kann ich im Haushalt weniger Müll produzieren

Müllberg

Bei der stets wachsenden Weltbevölkerung wird es immer wichtiger und dringender, dass jede einzelne Person bewusst weniger verschwenderisch lebt. Besonders wichtig ist dabei, die Müllproduktion im eigenen Haushalt einzuschränken. So kannst du dafür sorgen, dass es weniger Abfall gibt und aktiv beim Umweltschutz helfen.

Erst denken, dann kaufen

Viele unserer Spontankäufe stellen sich später als überflüssig heraus. Oftmals lassen wir uns von der Präsentation eines Artikels zum Kauf bewegen, obwohl wir ihn gar nicht brauchen. Wenig später landet er dann im Müll. Deshalb gilt: bevor du einen Artikel kaufst, überlege, ob du ihn wirklich brauchst und benutzen wirst.

Zweifellos wirst du feststellen, dass du ebenso gut mit weniger Gegenständen auskommst. Wenn du lernst, weniger zu benutzen, hast du auch mehr Platz in der Wohnung.

Verschwende nicht unnötig Papier

Dies gilt vor allem für Menschen, die immer noch fleißig jede Email, jede Pdf und jedes Foto ausdrucken. Tatsächlich reicht es, wichtige Dateien elektronisch zu speichern. Sehr selten ist wirklich eine Papierkopie notwendig. In der heutigen Gesellschaft machen wir so viele Fotos, dass es Wahnsinn wäre, jedes einzelne davon auszudrucken. Und immerhin kann die elektronische Datei mit der Zeit nicht verblassen. Wer Angst hat, seine Erinnerungen irgendwann zu verlieren, kann sich elektronische Sicherheitskopien anfertigen. 

Wieder benutzen statt wegwerfen

Schon beim Einkauf sollten wir uns alle mittlerweile daran gewöhnt haben, unsere eigene Einkaufstasche mitzubringen. Wer doch gelegentlich mal ohne Beutel dasteht, sollte die gekaufte Tüte wenigstens mehrmals verwenden und nicht sofort entsorgen. 

In manchen Geschäften ist es immer noch üblich, dem Kunden die Ware in eine Tüte zu verpacken. Wann immer möglich, sollte man die Tüte ablehnen.

Wer sein Mittagessen mitnehmen will, sollte sich eine Lunchbox zulegen und diese dann jeden Tag benutzen. Auch Getränke kann man zu Hause in Aluflaschen oder Thermosbehälter abfüllen, um Plastikmüll zu vermeiden.

Setze auf gebrauchte Waren

Geh ruhig ab und zu auf einen Trödelmarkt und kaufe dort Gebrauchtgegenstände. Oft kann man für weniger Geld ein zwar gebrauchtes aber qualitativ hochwertigeres Produkt kaufen als ein neues ‘made in China’.

Wenn du Gegenstände nicht mehr brauchst, verschenken sie an andere oder spende sie an Wohltätigkeitsorganisationen anstatt sie in den Müll zu werfen.

Großverpackung statt Einzelverpackung

Achte beim Einkaufen darauf, dass du keine Lebensmittel kaufst, die unnötig mehrmals verpackt sind. Länger haltbare Produkte kannst du besser in Großverpackungen kaufen, die weniger Plastik verwenden. Vermeide unbedingt auch individuell verpackte Lebensmittel.

Lass das Auto stehen

Auch wenn wir ständig unter Zeitdruck stehen, viele Botengänge lassen sich bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen. Das hat den Vorteil, dass es auch gesünder ist und man nicht nach einem Parkplatz suchen muss.

Recycling und Qualität

Selbstverständlich sollte inzwischen alles im Haushalt ordnungsgemäß recycelt werden und in der richtigen Tonne landen. Darüber hinaus kannst du aber auch darauf achten, qualitativ hochwertige und damit länger haltbare Gegenstände zu kaufen. Soviel Abfall wird unnötig produziert, weil wir billig kaufen und das das dann schneller kaputt geht. 

Bei Gegenständen, die zwar etwas mehr gekostet haben, aber auch deutlich länger halten, hat man auch mehr Motivation, sie zu reparieren, wenn etwas schief geht.

Essensabfälle

Natürlich sollten Lebensmittelreste grundsätzlich in die Biotonne oder in den Kompost. Aber Obst- und Gemüsereste oder Brot kann gern an Haustiere verfüttert werden. Kaninchen, Meerschweinchen oder Vögel  sind dankbare Abnehmer für sie. Achte natürlich darauf, dass es sich um Abfälle ohne Zuckerzusatz oder Chemikalien handelt und dass die jeweiligen Tiere dies fressen dürfen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen