Johanniskraut beeinträchtigt die Wirkung der Pille

Johanniskraut

Johanniskraut gehört zu den Phytopharmaka und wird häufig unter anderem als Mittel gegen depressive Verstimmungen eingenommen. Da Johanniskraut nicht apothekenpflichtig ist, kann man es in Drogerien und manchen Supermärkten kaufen. Dort bekommt man allerdings keine Beratung über mögliche Neben- und Wechselwirkungen. Wie wirkt Johanniskraut zusammen mit derVerhütungspille?

 

 

Damit Johanniskraut richtig wirkt, muss es regelmäßig über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Bis zu zwei Wochen nach Absetzen eines Johanniskrautpräparats kann die Wirkung der Pille beeinträchtigt werden. Hat man innerhalb dieser Zeit Geschlechtsverkehr ohne andere Verhütungsmethoden, kann es durchaus zu einer Schwangerschaft kommen. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen