Wie gesund ist ein Smoothie wirklich?

Frischer Smoothie mit Kiwi

Es gibt mittlerweile zahlreiche Berichte im Internet mit der direkten oder indirekten Behauptung, dass ein Frucht-Smoothie aufgrund seines Zuckergehaltes ebenso wenig gesund sei wie jeder herkömmliche Softdrink. Da diese Berichte hauptsächlich auf Clickbait aus sind, gehen sie gewöhnlich nicht in die Einzelheiten und lassen diese Andeutung einfach so stehen, damit der Bericht schön im sozialen Netz geteilt wird. Eingedenk dieser Tatsache, wie gesund oder ungesund ist ein Smoothie also wirklich?

Wann wird ein Smoothie ungesund

Ein Smoothie besteht aus Fruchtsäften und zerkleinerten Fruchtstücken, manchmal mit Milch oder Joghurt gemixt. Obst und Joghurt sind grundsätzlich gesund, also warum sollte es ungesunde Smoothies geben? Ein Smoothie verliert dann an Nährwert, wenn er neben dem natürlichen Fruchtzuckergehalt Zuckerzusatz aus raffiniertem Zucker enthält. Die ist häufig der Fall bei fertig gekauften Smoothies aus dem Supermarkt. Wer Smoothies zu Hause selbst macht, sollte also auch darauf achten, nur 100% Fruchtsaft zu verwenden und keinen Nektar, der Zucker oder Süßstoff enthält.

Einen Fruchtsmoothie mit einem Softdrink gleich zu setzen, ist völlig falsch. Auch wenn man den Kalorien- und Zuckergehalt eines Smoothies nicht außer Acht lassen sollte, enthält der Smoothie keinen raffinierten Zucker oder künstliche Süßstoffe, wenn er mit 100% Frucht hergestellt wird, sondern nur Fruchtzucker. Fruchtzucker wird vom Körper langsamer absorbiert und ist als natürlicher Zucker wesentlich gesünder. Die verwendeten Früchte und Fruchtsäfte sind zudem sehr vitaminreich, während eine Cola oder Limonade bestenfalls künstliche Vitaminzusätze enthält und so gut wie keinen Nährwert besitzt.

Eignen sich Smoothies zum Abnehmen?

Smoothies sind eine wundervolle Nahrung während einer Diät, denn sie enthalten viele Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Dies gilt besonders für selbst gemachte Drinks aus frischem Obst. Man darf allerdings nicht vergessen, dass auch Obst Kalorien hat. Der Smoothie sollte also deshalb eine Mahlzeit ersetzen und nicht zusätzlich zu den normalen Mahlzeiten getrunken werden. Auch sollte man die Smoothies nicht zu schnell herunter kippen, denn dann schnellt der Blutzucker in die Höhe, aber der Hunger wird nicht gestillt. Wenn man also einen Smoothie als komplette Mahlzeit trinkt, sollte man ihn in kleinen Schlückchen genießen, damit sich das Sättigungsgefühl einstellen kann.

Wie macht man einen gesunden Smoothie

Ein 100%ig gesunder und nährreicher Smoothie wird aus frischem Obst und frisch gepressten Fruchtsäften gemixt und enthält keinerlei Zuckerzusätze oder künstliche Süßstoffe. Natürlich kann man ihn mit Joghurt oder Milch zubereiten, solange natürlich auch diese ungesüßt sind. 

Um sicher zu gehen, dass man durch den Smoothie keine Extra-Kalorien aufnimmt, sollte der Kaloriengehalt in den Speiseplan mit eingerechnet werden. Wird der Smoothie schön langsam und in kleinen Schlucken genossen, gibt man dem Körper ausreichend Zeit, die Nährstoffe aufzunehmen und den Fruchtzucker zu zersetzen ohne dabei einen plötzlichen Zuckerrausch zu bekommen. So ist jeder Smoothie supergesund und kann ganz nach Geschmack gemacht werden. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen