Schimmel, was kann man dagegen tun?

Schimmel auf Obst
Wir alle kennen Schimmel, der sich besonders gerne in und auf Lebensmitteln breit macht, jedoch auch Holz, Wände und Möbel befallen kann, kurzum nahezu alles, und besonders Dinge organischen Ursprungs, die sich in einer warmen, feuchten Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit befinden.

Schimmel im Wohnbereich kann man vor allem vorbeugen, indem man ausgiebig lüftet, besonders dann, wenn durch Heizen Kondenswasser entsteht, wie z.B. an Fenstern oder hinter Möbeln.  Besonders Badezimmer und Küche weisen durch Wasserdampf beste Voraussetzungen für einen Schimmelbefall auf.

Bei Befall von Mauerwerk und Wänden sollte professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden, um das Problem Schimmel unschädlich zu machen.

Diesen erkennt man oft erst, wenn es zu spät ist, z.B. an Zimmerdecken, aber auch hinter und unter Möbeln, in Zwischenräumen von Fliesen und natürlich im Kühlschrank und in Vorratskammern, wo er sich auf Lebensmitteln ausbreitet.

Im Kühlschrank breitet sich ein Befall von Schimmel gerne auf nicht genügend abgedeckten Lebensmittel aus.  Diese sollte man umgehend entsorgen und auf keinen Fall mehr verzehren, selbst wenn es sich nur um ein paar leicht entfernbare Stellen handeln sollte, denn Schimmel kann die Gesundheit gefährden.  Es genügt auch nicht, das schon befallene Gut wegzuwerfen, sondern man sollte den Kühlschrank sofort und regelmäßig reinigen, um einen Neubefall zu verhindern.

Was ist Schimmel?

Schimmel gehört zur Familie der Pilze und ist eine der ältesten Organismusformen der Erde.  Es gibt unzählige Spezies, die sich im Bereich der Hunderttausende bewegen, in unseren Wohnbereichen sind immer noch ca. 200 von ihnen bekannt.

Der Pilz vermehrt sich, indem er Sporen an die Luft abgibt, die sich wiederum einen Ort suchen, an dem sie einen Neubefall auslösen können.

Deshalb ist es wichtig, Schimmel sofort zu entfernen, wenn man ihn entdeckt und die weitere Ausbreitung zu verhindern.  Dies geschieht vor allem über den Luftweg, die Sporen können sich aber auch an Mensch und Tier festsetzen und von ihnen übertragen werden.

Wie schädlich ist Schimmel?

Bei lang anhaltenden Problemen mit Atemwegserkrankungen, Rheuma, oder Hautproblemen kann ein Schimmelbefall die Ursache sein.  Von Allergien über Magen-und Darmbeschwerden bis hin zur Lungenentzündung reicht das Spektrum der ernsthaften Beschwerden, die von Schimmelpilzen ausgelöst werden können.

In jedem Fall ist Schimmelbefall ein ernst zu nehmendes Problem.

Grundsätzlich sollte man immer verhindern, die Staubwolken, die von Schimmel verursacht werden nicht einzuatmen und befallene Lebensmittel sofort zu entsorgen.

Phoca Facebook Comments