Sind kinderlose Menschen egoistisch?

Junges Paar

Kinderlose Paare treffen leider häufig auf Kritik. Ungeachtet der Gründe, warum jemand keine Kinder hat, bilden sich die Mitmenschen ungefragte Meinungen über diese Tatsache. Was ist dran an den häufigsten Irrtümern über kinderlose Paare?

 

 

1. Kinderlose Menschen mögen keine Kinder

 

Die Wahl, keine eigenen Kinder zu haben hat nichts mit mangelnder Zuneigung zu tun. Man kann durchaus die Nähe und Zuneigung von Kindern genießen, ohne selbst Eltern zu sein. Viele Grundschullehrer und Erzieher haben bewusst diesen Beruf gewählt, um mit Kindern tagtäglich zu arbeiten und Beziehungen zu ihnen aufzubauen, haben aber kein Interesse an einer eigenen Familie. Oft ist es sogar, dass kinderlose Menschen verständnisvoller gegenüber einem nörgelnden Kind reagieren als andere Eltern, denn sie kennen die dauerhafte Strapaze durch den ständigen Umgang mit diesen Kindern nicht und können deshalb toleranter sein.

 

2. Kinderlose Frauen wünschen sich heimlich eigene Kinder

 

Frauen, die sich selbst eigene Kinder wünschen, auch wenn sie keine haben, sprechen gewöhnlich offen darüber. Wenn Paare sich entschließen, keine Kinder zu haben, haben sie ihre Gründe dafür. Es ist eigentlich ziemlich unverschämt, die Zufriedenheit einer kinderlosen Person falsch zu deuten als unterdrückten Mutterwunsch.

 

 

3. Kinderlose Erwachsene sind egoistisch

 

Kinderlose Menschen sind zeitlich weniger gebunden, denn sie müssen sich ja nicht um ihre Kinder kümmern. Nicht wenige von ihnen verbringen einen Großteil ihrer freien Zeit deshalb mit ehrenamtlicher Arbeit oder sie helfen Familie und Freunden aus. Von Egoismus kann also keine Rede sein. Wer kinderlos und egoistisch ist, wäre wahrscheinlich auch mit Kindern egoistisch geblieben.

 

4. Kinderlose Frauen sind weniger zuverlässig als Mütter

 

Nach diesem Klischee sind arbeitende Mütter an Multitasking gewöhnt und managen ihre Arbeitszeit fachmännisch, während die kinderlose Frau gern mal die Füße hochlegt und nach einer weiteren langen Partynacht ihren Kater auskuriert. Betrachtet man Einzelfälle aus seinem eigenen Umfeld, stellt man schnell fest, dass dieses Klischee nicht stimmt. Es gibt faule und fleißige Mütter sowie unzuverlässige und verantwortungsbewusste kinderlose Menschen gleichermaßen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen