Generationskonflikt zwischen Großeltern, Eltern und Enkeln

 

Für alle drei Generationen ist es vorteilhaft, wenn die Großeltern viel Zeit mit den Enkelkindern verbringen. Kinder und Großeltern verbindet ein besonderer Bond und die Eltern der Kinder haben so ein wenig Zeit für sich. Nicht immer ist es leicht, den Generationsunterschied zu überbrücken und das Beste aus der gemeinsamen Zeit zu machen, denn die Kommunikation zwischen den Jüngsten und den Ältesten hat ihre Tücken. 

 

 

Warum ist eine gute Beziehung zwischen Großeltern und Enkeln so wichtig?

 

Die Großeltern vermitteln ihren Enkelkindern ein Familiengefühl und einen Sinn des Fortbestehens und Geschichte. Darüber hinaus werden sie häufig von Oma und Opa verwöhnt. 

Die Großeltern erfreuen sich an der Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Lebenserfahrung weiterzugeben, Familiengeschichten zu erzählen und einen Blick in die jüngere Welt zu werfen. 

Kinder jeden Alters, selbst als Jugendliche, profitieren davon, am Leben eines anderen Erwachsenen teilzuhaben als an dem ihrer Eltern. Die Eltern, die tagtäglich mit den Kindern zusammen sind, haben ihre Routine entwickelt und sind häufig eher darauf hinaus, ihre strapazierten Nerven zu schonen als auf den Spielplatz, ins Kino oder zum Einkaufszentrum zu gehen. Für sie kann es eine enorme Erleichterung sein, ab und zu die Verantwortung abzugeben und gleichzeitig den Kindern eine alternative Erfahrung zu bieten.

 

Regelmäßiger Kontakt zueinander

 

Selbst bei Familien, wo Eltern und Großeltern weit weg voneinander wohnen, sollte regelmässiger Kontakt zu den Enkeln stattfinden. So sollte man sich gegenseitig häufig besuchen und zwischendurch per Telefon oder Computer kommunizieren, wenn möglich.

Die Kommunikation per Internet stellt zwar für manche Großeltern eine Herausforderung dar, bietet aber beiden Parteien eine wunderbare Möglichkeit des Wissensaustauschs. Die Kinder können den Großeltern die Technologie zeigen, während Oma und Opa beim Lernen neuer Konzepte den Kindern über Kommunikation in ihrer eigenen Zeit erzählen können. 

 

 

Jede Generation sollte zu einer guten Beziehung beitragen

 

Die Großeltern sollten sich bemühen, für ihre Enkel dazusein, wann immer diese in Kontakt treten möchten und dabei eine freundliche, warme Atmosphäre schaffen. Die Eltern können dabei helfen, indem sie Fotos von Oma und Opa im Haus haben und die Kinder gelegentlich daran erinnern, welche Spielzeuge sie von den Großeltern bekommen haben.Wichtig ist, sich gegenseitig nicht als Konkurrenz zu betrachten. Die Großeltern haben ihren eigenen Platz im Leben der Kinder und sollen die Eltern und deren Prinzipien nicht ersetzen, sondern nur ergänzen. Auch wenn die Eltern die Meinung der Großeltern manchmal als Einmischen betrachten, sollten sie versuchen, den Kindern zuliebe kein böses Blut aufkommen zu lassen, denn die Großeltern sind nur für eine begrenzte Zeit da und diese Zeit sollte qualitativ genutzt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen