Die leichteste Art zum Gemüse einkochen

 Marmeladegläser mit Mangold

Man braucht nicht unbedingt Einweckgläser und spezielles Equipment zum Einkochen. So ziemlich jede Art von Gemüse kann man auch auf ganz einfache Art haltbar machen, mit dem gleichen Verfahren, mit dem man auch Marmelade macht. 

So kocht man Gemüse schnell, vitaminerhaltend und schmackhaft ein

Erst einmal braucht man ganz normale Marmeladengläser beliebiger Größe. Wichtig ist nur, dass sie einen gut passenden, gut verschließbaren Deckel haben. Diese Gläser und die Deckel muss man gründlich spülen und einige Minuten in kochendes Wasser legen, um sie keimfrei zu machen.

Währenddessen das Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Gemüsestücke gibt man in einen Kochtopf und fügt ausreichend Wasser und Gemüsebrühe hinzu, nach Geschmack kann man ruhig auch ein paar Knoblauchzehen und Rosmarin hineingeben.

Das Gemüse jetzt ganz normal im Topf kochen, etwa 15 bis 20 Minuten.

Wenn das Gemüse gekocht ist, nimmt man vorsichtig die Marmeladengläser aus dem heißen Wasser (mit einem Handschuh, damit man sich nicht verbrennt!) und stellt sie nebeneinander gereiht auf die Arbeitsplatte.

Das noch kochend heiße Gemüse mit der Brühe füllt man jetzt in die Gläser, dabei am besten mit einem Löffel schön im Glas nach unten drücken, damit keine Luftbläschen darin bleiben.

Die Brühe ganz bis zum Rand auffüllen und das Marmeladenglas fest verschrauben, so fest es geht. Anschließend stellt man die gut verschlossenen Gläser auf den Kopf zum Auskühlen. Dabei dürfen sie sich nicht berühren. Erst wenn sie vollständig abgekühlt sind, stellt man die Gläser zum Lagern wieder richtig herum.

Sollte noch Restbrühe im Topf geblieben sein, braucht man die nicht wegzugießen, denn sie eignet sich sehr gut für eine frische Suppe.

Mit dieser schnellen und einfachen Methode kann man alles von Spinat und Mangold bis zu Tomaten einkochen. Während der Lagerung zieht der Geschmack des Rosmarins, des Knoblauchs und der Gemüsebrühe schön in die Gemüsestücke ein und schmeckt wunderbar direkt aus dem Glas!

Durch die kurze Kochzeit werden die Vitamine weitgehend erhalten. Wie bei der Marmelade verschließt sich das Glas beim Abkühlen vollkommen luftdicht.